Traditionelle Präsidiumssitzung zum „Tag der Sachsen“ in Frankenberg

Leiter des Projektbüros Christian Vogel, Bürgermeister Thomas Firmenich, Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und Leiterin der Geschäftsstelle Romy Zimmermann

Bei strahlendem Sonnenschein konnten zur Präsidiumssitzung am 23.10.2021 die Mitglieder des Kuratoriums „Tag der Sachsen“ einen Einblick in den Planungsfortschritt zum „Tag der Sachsen“ in Frankenberg gewinnen. Der Präsident des Kuratoriums Dr. Matthias Rößler begrüßte im schönen Ambiente der Aula des Martin-Luther-Gymnasiums in welchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sogleich auf eine interessante Zeitreise zur Geschichte des Gebäudes durch den Schuleiter Ingo Pezold mitgenommen wurden. Neben der aktuellen Ausrichtung des Festes und der Medienbühnen waren auch die beiden Parallelveranstaltungen, der 6. Sächsischer Bergmanns- und Hütten und Knappentag in Olbernhau als das Internationale Musikantentreffen in Grimma, ein wichtiges Thema. Viele der Mitglieder sehen darin eine große Chance, dass Vereine, die sich beispielsweise einen Bus für das Wochenende gemietet haben, so auch gleich auf zwei Veranstaltungen auftreten können. Allem in allen zeigt es doch die große Vielfalt in Sachsen, bekräftigt Dr. Matthias Rößler.

Nach der Besichtigung der Meilen und Bühnenstandorte stand der Besuch in der ZeitWerkStadt auf dem Programm. Besonderes der Time Cube begeisterte die Mitglieder.