FAQ

Wichtige Fragen schnell beantwortet

Allgemein

Was ist der „Tag der Sachsen“?

Der „Tag der Sachsen“ ist das Landesfest und das größte Volks- und Heimatfest im Freistaat Sachsen. Als Fest der Vereine und Verbände bietet der „Tag der Sachsen“ ein Podium für die vielfältige Arbeit der Ehrenamtlichen. Er ist eine hervorragende Gelegenheit für die gastgebende Stadt, sich einer breiten Öffentlichkeit – weit über die Landesgrenzen hinaus – zu präsentieren. Seit 1992 wird er an einem Septemberwochenende in einer jeweils anderen sächsischen Stadt durchgeführt. Vom 09. bis 11. September 2022 findet er erstmals im mittelsächsischen Frankenberg/Sa. statt

In welcher Zeit wird das Fest stattfinden?
09. September 2022:Beginn ca. 14 Uhr bis voraussichtlich 02:00 Uhr
10. September 2022:Beginn ca. 10 Uhr bis voraussichtlich 02:00 Uhr
11. September 2022:Beginn ca. 10 Uhr bis ca. 18 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Festzeiten im endgültigen Programm abweichen können.

Was findet beim „Tag der Sachsen“ statt?

Hunderte Vereine und Verbände aus ganz Sachsen gestalten jährlich den „Tag der Sachsen“, stellen ihre Arbeit dar und bieten ein buntes und facettenreiches Programm. Die Besucherinnen können sich auf Präsentationen aus vielen Bereichen, z. B. Kunst, Kultur, Brauchtum, Sport, Musik und Handwerk freuen. Nach aktuellem Stand wird es beim „Tag der Sachsen“ in Frankenberg zwölf Themenmeilen sowie acht Bühnen geben. Zusätzlich wird es weitere Areale geben, auf denen Programmpunkte stattfinden. Neben diesem Programm findet am Sonntag der traditionelle Festumzug statt.

Ab wann ist mit Aufbauarbeiten im Festgelände zu rechnen?

Der Aufbau eines Festes in der Größe des „Tag der Sachsen“ nimmt einige Zeit in Anspruch. Erste Aufbauarbeiten werden bereits zwei Wochen vor der Veranstaltung beginnen. Genauere Informationen können wir erst im Laufe des Sommers 2022 veröffentlichen.

Welche Stadtgebiete gehören zum Festgebiet?

Der Flächenplan befindet sich aktuell in der Finalisierung. Generell erstreckt sich das Festgebiet von der Zschopauaue, bis zum Mühlbachtal, dem Bahnhof und ehemaligen Parkplatz der Landesgartenschau.

Wie kann ich mich als Anwohner/-in beteiligen?

Über die „Tag der Sachsen“ Facebook-Seite oder die Website der Stadt Frankenberg/Sa. erhalten Sie aktuelle Informationen.

Für die optimale Durchführung des „Tages der Sachsen“ werden zahlreiche Helfer/-innen benötigt. Wir freuen uns sehr über jede helfende Hand, um gemeinsam den „Tag der Sachsen“ in Frankenberg zu etwas ganz Besonderem wachsen zu lassen. Kontaktieren Sie uns hierfür gern über helfer@tds-frankenberg.de.

Ich bin Händler und möchte gern dabei sein?

Vereine und Händler mit Interesse an der Mitwirkung beim „Tag der Sachsen“ bitten wir aktuell noch um Geduld. In der momentanen Planungsphase können diesbezüglich noch keine Aussagen getroffen oder Anmeldungen entgegen genommen werden. Ab Dezember 2021 werden die Anmeldungen für Vereine und Händler möglich sein.

Wo kann ich mich mit Fragen und Problemen hinwenden?

Mitwirkende

Ich bin Händler und möchte gern dabei sein?

Händler mit Interesse an der Mitwirkung beim „Tag der Sachsen“ bitten wir aktuell noch um Geduld. In der momentanen Planungsphase können diesbezüglich noch keine Aussagen getroffen oder Anmeldungen entgegen genommen werden. Ab Dezember 2021 werden die Anmeldungen für Händler möglich sein.

Was kostet mich ein Stand auf dem „Tag der Sachsen“ als Händler?

Momentan ist die Gebührenordnung noch in der Bearbeitung und wird rechtzeitig mit den Anmeldungen auf der Internetseite veröffentlicht. Die Gebühr richtet sich grundsätzlich nach Größe und dem Angebot des jeweiligen Händlers.

Wir möchten als Verein beim „Tag der Sachsen“ dabei sein, wo können wir uns anmelden?

Wunderbar! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und die Bereicherung unseres Festes. Allerdings bitten wir Sie noch um etwas Geduld. Die Formulare zur Anmeldung sind gerade in der Entstehungsphase und werden ab Dezember 2021 hier zur Verfügung stehen.

Wie können wir uns als Verein/Verband am „Tag der Sachsen“ beteiligen?

Es gibt drei Möglichkeiten als Verein/Verband am „Tag der Sachsen“ mitzuwirken. Präsentieren Sie Ihren Verein auf einer Standfläche oder zeigen Sie was Ihnen steckt einem breiten Publikum mit einem Bühnenprogramm. Ein Höhepunkt des Festes ist der traditionelle Festumzug am Sonntag. Auch hier haben Sie die Möglichkeit ein Bild mitzugestalten. Natürlich können Sie auch mehrere Optionen der Beteiligung wählen.

Kostet uns die Beteiligung am „Tag der Sachsen“ als Verein/Verband etwas?

Grundsätzlich ist die Beteiligung am „Tag der Sachsen“ für die Vereine kostenfrei. Vereine, Verbände, Einzelpersonen und sonstige Gruppen, die eine aktive Rolle bei der Gestaltung des „Tages der Sachsen“ einnehmen möchten, können eine pauschale Förderung für die Vorbereitung und die Teilnahme am Fest beantragen. Damit sollen unter anderem Fahrt- und Verpflegungskosten abgedeckt werden.

Für die Präsentationsstände ist nur eine Pauschale für die Nutzung von Strom und Wasser zu entrichten.

Wo kann ich während des Festes mit meinem Verein übernachten?

Aufgrund der großen Nachfrage ist eine Vielzahl von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienzimmer bereits ausgebucht. Wir halten im Stadtgebiet und Umgebung für Vereine Sammelunterkünfte in öffentlichen Gebäuden (Turnhallen, Schulen, etc.) bereit. Diese können kostenfrei in der Vereinsanmeldung reserviert werden. Schlafsack, Isomatte oder Luftmatratze und dgl. müssen selbst mitgebracht werden.

Was bekomme ich als Helfer?

Sie erhalten von uns eine Aufwandsentschädigung von 50,00 Euro pro Tag, Helferkleidung – und natürlich auch eine Schulung.

Muss ich als Helfer alle 3 Tage dabei sein?

Nein, Sie können uns auch nur an einem oder zwei Tagen unterstützen. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie tatkräftig das gesamte Festwochenende den „Tag der Sachsen“ begleiten.

Welche Einsatzgebiete wird es für die Helfer geben?

Die Einsatzgebiete für die Helfer sind sehr vielfältig und Sie können sich aussuchen, wo Sie gern mitwirken möchten. Folgende Einsatzgebiete wird es geben:

  • Aufsicht & Vereinsquartiere
  • Unterstützung Festumzug
  • Straßendienst
  • Gästeinformation
  • Unterstützung Bühne
  • Ordnung & Sauberkeit
  • Ordner

Anwohner

Mit welchen Einschränkungen müssen die Einwohner Frankenbergs rechnen?

Zum „Tag der Sachsen“ 2022 rechnen wir mit einer Vielzahl von großen und kleinen Gästen. Um für Sie und Ihre Mitmenschen Ordnung und Sicherheit zu gewährleisten, sind Sicherheitsvorkehrungen und Verkehrseinschränkungen erforderlich. Im Festgebiet (innerer Sperrkreis) sowie im angrenzenden Areal (äußerer Sperrkreis) sind daher Einschränkungen und zusätzliche Bestimmungen unerlässlich.

  • Dabei wird der innere Sperrkreis nahezu autofrei sein, was bedeutet, dass ein Befahren der Straßen und das Parken auf öffentlich gekennzeichneten Flächen während des Festwochenendes nicht möglich sind. Der innere Sperrkreis kann durch Anwohner grundsätzlich auch nachts nicht befahren werden.
  • Der äußere Sperrkreis ermächtigt ausschließlich Anwohnern, Lieferanten, Gewerbetreibenden und deren Mitarbeitern sowie Mitwirkenden am Fest die Zufahrt zu den Anwohner- und Mitwirkenden-Parkplätzen und Objekten im äußeren Sperrkreis. Der äußere Sperrkreis ist für Besucher nicht zu befahren. Diese müssen ihre Fahrzeuge auf den Besucherparkplätzen abstellen, welche sich außerhalb der Sperrkreise befinden. Wichtig ist, dass dadurch Wege für jegliche Rettungsfahrzeuge und Krankentransporte freigehalten werden.

Wir bitten alle Anwohner um Verständnis, dass es bereits Ende August 2022 zu ersten verkehrsrechtlichen Einschränkungen, vor allem Halte- und Parkverboten, im Bereich des Festgebietes geben wird, um die umfangreichen Vorbereitungs- und Aufbaumaßnahmen durchführen zu können.

Wo befinden sich das Festgebiet und die Sperrkreise?

Der genaue Flächenplan zum Festgebiet und den Sperrkreisen befindet sich in der Abstimmungsphase. Generell erstreckt sich das Festgebiet von der Zschopauaue, bis zum Mühlbachtal, dem Bahnhof und ehemaligen Parkplatz der Landesgartenschau. Das Festgebiet wird in weiten Teilen mit dem inneren Sperrkreis identisch sein. Der äußere Sperrkreis ist das Gebiet zwischen dem inneren Sperrkreis und den Besucherparkplätzen, welche sich an den Zufahrtsstraßen der Stadt befinden.

Ab wann gilt die Sperrkreisregelung?

Der innere Sperrkreis wird voraussichtlich ab Donnerstag, den 08. September 2022 eingerichtet und besteht bis zum Montag, den 12. September 2022.

Der äußere Sperrkreis besteht voraussichtlich von Freitag, den 09. September 2022 bis Sonntag, den 11. September 2022.

Wir bitten alle Anwohner um Verständnis, dass es bereits Ende August 2022 zu ersten verkehrsrechtlichen Einschränkungen, vor allem Halte- und Parkverboten, im Bereich des Festgebietes geben wird, um die umfangreichen Vorbereitungs- und Aufbaumaßnahmen durchführen zu können.

Ich wohne im inneren Sperrkreis und benötige am Festwochenende mein Fahrzeug. Welche Regelungen gelten für mich?

Anwohner des inneren Sperrkreises können Anträge auf Zufahrtsberechtigungen bzw. für Anwohner-Parkplätze im äußeren Sperrkreis stellen. Der innere Sperrkreis ist dauerhaft autofrei zu halten. Im inneren Sperrkreis gibt es keinerlei Park- und Haltemöglichkeiten auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Als Zufahrtsberechtigung werden Vignetten vergeben, welche gut sichtbar an der linken Innenseite der Frontschreibe der Fahrzeuge (Fahrerseite) anzubringen und nur dann gültig sind.

Bewohner des inneren Sperrkreises werden zudem gebeten, eigene alternative Parkmöglichkeiten zu nutzen (z.B. Garage; Parken auf dem eigenen Grundstück – nicht im öffentlichen Raum oder auf dem Firmengelände). Beachten Sie, dass das Fahrzeug im inneren Sperrkreis am Festwochenende nicht bewegt werden kann. Auch eine Ausfahrt aus Grundstücken und / oder Firmengeländen wird nicht möglich sein.

Wer kann eine Zufahrtsberechtigung/Vignette für den äußeren Sperrkreis beantragen?

Zufahrtsberechtigungen für den äußeren Sperrkreis können sowohl Anwohner des inneren und äußeren Sperrkreises sowie Arbeitnehmer mit Arbeitsort im inneren oder äußeren Sperrkreis beantragen. Bei der zweiten Variante muss Ihr Arbeitgeber auf dem Antrag den Arbeitsort bestätigen.

Auch Unternehmen können für Ihre Unternehmensfahrzeuge/Dienstwagen sowie für die Fahrzeuge der Lieferanten Anträge stellen.

Wer kann auf den Anwohnerparkplätzen parken?

Grundsätzlich können nur Anwohner des inneren Sperrkreises einen Stellplatz auf einem Anwohnerparkplatz im äußeren Sperrkreis erhalten. Diese sind für die Anwohner kostenfrei. Anwohner des äußeren Sperrkreises können großteils ihre Fahrzeuge wie gewohnt parken. An einigen Stellen wird es zu Einschränkungen der Parkflächen kommen.

Wozu berechtigt die Zufahrtsberechtigung/Vignette?

Es werden verschiedene Vignetten ausgereicht. Der Großteil berechtigt zur Ein- und Ausfahrt und zum Befahren des äußeren Sperrkreises. Fahrten sollten dennoch auf das Nötigste begrenzt werden.

Wo finde ich die Anträge auf Zufahrtsberechtigung/Vignette sowie Parkschein für Anwohnerparkplätze und wann kann ich diese beantragen?

Die Anträge stehen voraussichtlich ab Januar 2022 auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung. Die Anträge sind in der Regel bis zum 30. April 2022 zu stellen. Im begründeten Fall ist eine spätere Antragsstellung möglich.

Wie erhalte ich meine beantragte Zufahrtsberechtigung und den Parkschein des Anwohner-Parkplatzes?

Die beantragten Dokumente werden Ihnen rechtzeitig zugeschickt. Wir bitten Sie jedoch, vorher genau zu prüfen, ob Sie von den jeweiligen Verkehrseinschränkungen in den Sperrkreisen betroffen sind. Bewohner des inneren Sperrkreises werden zudem gebeten, eigene alternative Parkmöglichkeiten zu nutzen (z.B. Garage; Parken auf dem eigenen Grundstück – nicht im öffentlichen Raum oder auf dem Firmengelände). Beachten Sie, dass das Fahrzeug im inneren Sperrkreis am Festwochenende nicht bewegt werden kann.

Bestehende und der Stadtverwaltung bekannte personengebundene Schwerbehindertenparkplätze erhalten einen Ersatzparkplatz in erreichbarer Nähe, von Amts wegen und ohne Antrag.

Ich bekomme am Festwochenende Gäste. Kann ich dafür eine Vignette beantragen?

Das ist nicht möglich. Ihre Gäste können Parkmöglichkeiten außerhalb der Stadt, im äußeren Sperrkreis oder auf den ausgewiesenen Besucherparkplätzen nutzen.

Was ist ebenfalls am Festwochenende nicht oder nur eingeschränkt möglich?

Private Anliegen wie Umzüge, Lieferungen von Paketen, Baumaßnahmen am Eigenheim u.Ä. sind am Festwochenende durch die Sperrkreise ggf. nicht oder nur eingeschränkt möglich. Wir bitten Sie, dies bei Ihren Planungen zu berücksichtigen.

Darf ich im inneren Sperrkreis mit dem Fahrrad fahren?

Der Bereich des inneren Sperrkreises (Festgebiet) ist ausschließlich dem Fußgängerverkehr vorbehalten. In diesem Bereich ist das Benutzen von Fahrzeugen aller Art untersagt. Dies gilt auch für E-Bikes, Pedelecs, S-Pedelecs, Fahrräder, E-Roller, Rollerskates, lnlineskates, Skateboards und ähnlichen zur Fortbewegung geeignete Sport- und Spielgeräten. Im Übrigen gilt die StVO.

Darf ich mit Tieren (z.B. Hunden) im Sperrkreis spazieren gehen?

In den Sperrkreisen darf mit Hunden spazieren gegangen werden. Allerdings ist ein Volksfest dieser Dimension nicht alltäglich für Mensch und Tier. Zum Schutz der Bürger, Besucher und des Tieres selbst müssen Hunde daher an der Leine und nah an der Person geführt werden.

Ich bin auf die Unterstützung eines Pflegedienstes angewiesen. Kann dieser mich erreichen?

Ja, Ihr Pflegedienst erreicht Sie weiterhin. Mit den örtlichen Pflegediensten wird sich abgestimmt.

Gibt es besondere Regelungen am Festwochenende?

Für das Veranstaltungswochenende wird eine separate PolVO erlassen, die die bereits bestehende Polizeiverordnung der Stadt nicht außer Kraft setzt, sondern erweitert.

Zum Beispiel werden zusätzlich das Mitführen von Glasflaschen verboten und Überflüge und Aufstiege mit Drohnen und Kleinflugzeugen untersagt. Die gesamte separate Polizeiverordnung werden wir rechtzeitig vor dem Fest über unsere Medien veröffentlichen.

Kann ich am Festwochenende einkaufen gehen?

Einkaufsmöglichkeiten innerhalb der Sperrkreise sind auch am Festwochenende zu Fuß erreichbar. Ob es geänderte Öffnungszeiten o. Ä. gibt, entscheidet jeder Markt/Discounter/jedes Geschäft selbst. Wir empfehlen Ihnen, die Einkäufe vor dem Festbeginn durchzuführen oder am Festwochenende außerhalb der Stadt zu erledigen.

Wie kann ich mich als Anwohner/-in beteiligen?

Über die „Tag der Sachsen“ Facebook-Seite oder die Website der Stadt Frankenberg/Sa. erhalten Sie aktuelle Informationen.

Für die optimale Durchführung des „Tages der Sachsen“ werden zahlreiche Helfer/-innen benötigt. Wir freuen uns sehr über jede helfende Hand, um gemeinsam den „Tag der Sachsen“ in Frankenberg zu etwas ganz Besonderem wachsen zu lassen. Kontaktieren Sie uns hierfür gern über helfer@tds-frankenberg.de.